Auszeichnung für Diversität im Maschinenbau

Aus der K-Zeitung

 

Deguma wurde im Rahmen des IoD Awards für Diversität mit dem Preis in der Kategorie „Diversity Game Changer Middlesized Industries“ ausgezeichnet.

Drei Jahre, zwei Frauen, ein Preis – seit ihrem Eintritt in die Geschäftsführung von Deguma im Jahr 2019 haben Viktoria Schütz und Daniela Dingfelder viel bewegt – auch in Sachen Diversität. Dafür wurden die beiden Geschäftsführerinnen nun mit dem Impact of Diversity-Award in der Kategorie „Diversity Game Changer Middlesized Industries“ ausgezeichnet.

Auszeichnung für Veränderungen in der mittelständischen Industrie

Mit der Kategorie „Diversity Game Changer Middlesized Industries“ zeichnet die Jury Persönlichkeiten aus, die sich für Diversity in der mittelständischen Industrie oder in familiengeführten Unternehmen einsetzen und solche Veränderungen mit Leidenschaft treiben. So auch die Deguma-Doppelspitze: In einer stark männlich dominierten Branche üben Viktoria Schütz und Daniela Dingfelder eine Vorbildfunktion aus.

Alte Klischees brechen, Diversität schaffen

2019 trat Viktoria Schütz bei Deguma als geschäftsführende Gesellschafterin die Geschäftsnachfolge in zweiter Generation an. Im Zuge dessen holte sie Daniela Dingfelder als operative Geschäftsführerin ins Boot. Gemeinsam leiteten die beiden Frauen einen organisationskulturellen Wandel im Unternehmen ein und etablierten so eine moderne Arbeitsform der Mitbestimmung.

„Diversität hat nicht nur eine positive Auswirkung auf die Qualität der Arbeit. Auch das Wohlbefinden aller im Unternehmen steigt deutlich. Darüber hinaus geht es in technischen Berufen vor allem darum, gemeinsam Ideen für uns alle zu entwickeln und die Zukunft aktiv mitzugestalten“, sagt Schütz. Je diverser ein Team aufgestellt ist, desto selbstverständlicher werden unterschiedliche Anforderungen mitgedacht. „Wir wollen mit dem Klischee, dass Technik und Maschinenbau nur was für Männer sei, brechen“. Deshalb bedarf es mehr Diversität in technischen Berufen.

Impact of Diversity-Award soll Diversität in den Unternehmen fördern

Der Impact of Diversity-Award wurde 2021 von Barbara Lutz ins Leben gerufen. Damit unterstützt sie Unternehmen dabei, mehr Diversität in die Organisation zu bringen und Transformationsprozesse voranzutreiben. Die Jury setzt sich aus 48 Experten und Expertinnen aus Verbänden, Industrie, Unternehmen, Universitäten und Initiativen zusammen. In 14 Kategorien werden unter rund 200 Nominierten die finalen Preisträger für spannende Diversity-Konzepte, bemerkenswerte Persönlichkeiten und herausragende Initiativen ausgezeichnet.

Das Ziel: die positive Wirkung von Diversität auf Unternehmen und Gesellschaft deutlich zu machen, das Thema in die breite Öffentlichkeit zu tragen und konkrete Veränderungen anzustoßen. Der Preis wurde im Jahr 2021 erstmals verliehen.

 

Hier geht es zum Artikel.